Deine generationengerechte Politik mit

Jungen Themen für unseren Kreistag

Unsere elf Kernforderungen für die anstehenden Kreistagswahlen am 15. März 2020

1. Wohnraum: Förderung von bezahlbarem Wohnraum durch die aktive Unterstützung der Gemeinden bei der Identifizierung von Wohnflächen, bedarfsgerechte Bebauungen (u.a. kleinere Wohneinheiten), Beschleunigung von Genehmigungsverfahren und die Ausweitung der Investitionen im Verband Wohnen

 

2. Verwaltung: Weiterentwicklung der digitalen und bürgerfreundlichen Verwaltung durch die Ausweitung der online-Terminierung, verbesserte online-Beratung sowie online-Verwaltungsverfahren mit verkürzter Bearbeitungszeit

 

3. Politikstil: Offene, transparente und bürgernahe Politik durch regelmäßige Gespräche mit Vereinen, Unternehmen und Bürgersprechstunden, online-Kontaktmöglichkeiten und monatliche Newsletter mit Entscheidungsbegründungen für alle Interessierten

 

4. Verkehr&ÖPNV: Förderung des öffentlichen Nahverkehrs durch regelmäßige Bedarfsanalysen zur Erweiterung von Radwegen und fahrradfreundlichen Straßen unter dem Ausgleich der Interessen aller Verkehrsteilnehmer, die Ausweitung von Park&Ride Möglichkeiten und die Verbesserung der Pünktlichkeit, Infrastruktur sowie Taktung der S-Bahnen (z.B. bedarfsgerechte Taktung, 3-Waggon-Züge bei Stoßzeiten, "Infrastrukturprojekt Stammstrecke")

 

 

5. Finanzen: Solide und sparsame Haushaltspolitik für die nachfolgenden Generationen und zügige Umsetzung wichtiger Investitionen in Zukunftsprojekte

 

6. Digitalisierung&Mobilfunk: Konsequente Schließung von Mobilfunklöchern, Förderung des Glasfaserausbaus in den Städten und Gemeinden als wichtigste Infrastruktur für eine zukunftsfähige Wirtschaft, innovative Arbeitsplätze und eine digitale Gesellschaft vor Ort

 

 

7. Umweltschutz: Geringer Flächenverbrauch, aktive Unterstützung von lokalen Umweltprojekten sowie dezentrale Energiepolitik (z.B. Hofbiogasanlagen)

 

 

8. Ehrenamt: Förderung von Vereinen, Schulen und Ehrenamtlichen durch die Ausweitung der Ehrenamtskarte, runde Tische zum Meinungsaustausch und die Stärkung der Blaulichtverbände (u.a. Feuerwehr, THW, BRK/Wasserwacht, DLRG)

 

9. Energiewende: Förderung der Energiewende durch Bedarfsanalysen vor Ort, aktive Bürgerbeteiligungsmodelle sowie die Unterstützung von Bürgern bei individuellen Projekten zur Energieerzeugung, -speicherung und -vermeidung

 

 

10. Wirtschaft&Innovation: Aktive Umsetzung der Markenstrategie "StarnbergAmmersee" durch die gwt in den Bereichen Gewerbe, Tourismus, Freizeit und Gastronomie, aktive Strategie zur Steigerung der Standort-Attraktivität für (junge) Fachkräfte sowie innovative Unternehmen, Mittelständler und Handwerker sowie Erhalt der Klinikstruktur im westlichen Landkreis

 

11. Landwirtschaft: Regionale Landwirtschaft wieder im Mittelpunkt der Bevölkerung etablieren durch gezielte lokale Förderung, aktiven Dialog und mehr Wertschätzung

Junge Union Kreisverband Starnberg

© 2020 (Änderungen vorbehalten)